Bild: Michael Haggenmüller

May This Journey…

… be successful. This is how you might want to finish this sentence. But in order to create a successful print magazine, you need more than success. You might need “Gelingen”.

Auf Deutsch, liebe Leser, haben wir das tolle Wort “Gelingen”, das ebenso wichtig ist wie “Erfolg haben”, aber nicht das gleiche bedeutet. Kurioserweise gibt es kein englisches Wort für “Gelingen”. Daher konzentrieren sich die US-Amerikaner möglicherweise stärker auf messbaren Erfolg. Wenn jedoch etwas “gelungen” ist, dann bezeichnet das keinen messbaren Zustand — und ist dennoch eine sehr entscheidende Zutat für das passende Erfolgsrezept.

Wenn wir einen Kuchen backen und ihn aus dem Ofen nehmen, sagen wir im Optimalfall nicht: “Wow, war ich aber erfolgreich” oder “Yeah, ich habe Erfolg gehabt”, sondern “Sehr schön, dieser Kuchen ist mir wirklich gelungen.”

Wer ein Printmagazin erschaffen möchte, braucht ohne Frage wirtschaftlichen Erfolg. Aber von entscheidender Bedeutung ist vordergründig, ob das Magazin gelungen ist oder nicht. Fühlt es sich gut an? Hat es die richtige Themen(mischung)? Stecken ausreichend Kreativität und Innovation darin? All das sind Dinge, die man nur schwer messen kann. Der eine sieht es so, der andere so. Es gibt nicht zwingend ein Richtig oder ein Falsch, aber am Ende sollte ein stimmiges Ergebnis entstehen, dass viele Leser bewegt und begeistert.

Nicht mehr und nicht weniger ist mein Wunsch für die nächste Ausgabe von SHIFT. Menschen zu bewegen und zu begeistern: für andere Menschen, für unsere Gesellschaft, für unsere Menschheit. Echte Anteilnahme und Fürsorge, Interesse an unseren Mitmenschen und die Bereitschaft, sich füreinander einzusetzen. Wenn SHIFT dazu ein klein wenig beitragen kann, würde ich mich sehr freuen. Und dann wäre das Magazin aus meiner Sicht durchaus gelungen.

In diesem Sinne: SHIFT happens.

Euer Daniel

One clap, two clap, three clap, forty?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.